top of page

Brauchen wir einen Wertewandel in deutschen Organisationen?

"Der kranke Mann Europas"??


Hart formuliert in den Medien ...


Statistisch gesehen sieht es in Deutschland doch gut aus, wenn man den Innovationsgrad betrachtet. Laut Global Innovation Index klettert Deutschland seit 10 Jahren im Ranking immer weiter nach oben. 2013 noch auf Platz 15, 2022 auf Platz 8 auf der internationalen Bühne.


Dennoch spüren wir immer mehr den Innovationsdruck im globalen Spielfeld. Deutschland fällt bei der Digitalisierung immer mehr zurück.


Schon in der europäischen Betrachtung (DESI) liegt Deutschland auf Platzt 13 nur knapp über dem europäischen Mittel.


International liegt Deutschland im Rennen um die digitale Wettbewerbsfähigkeit laut Statista auf Platz 19, auch hier über die Jahre zurück gefallen.


Spannend in allen drei Statistiken: Schweden liegt immer unter den Top 4!


Was hindert uns daran, hier in Deutschland mehr PS auf die Straße zu bringen?

Woran denkt ihr zuerst? Starre Strukturen, hierarchische Systeme, Silo-Denken?


Mit Blick auf Schweden scheint dort das Innovation Mindset in der DNA verankert.


Nationale, schwedische Werte haben positiven Einfluss auf das unternehmerische Handeln:

• Partizipation

• Augenhöhe

• Gleichberechtigung & Gleichwertigkeit

... sorgen für eine Vertrauenskultur, flache Hierarchien, Ehrlichkeit und direkte Kommunikation.


👉 Mitarbeitende werden involviert und empowert, den Status Quo zu hinterfragen, mutig zu sein, sich einzubringen und so Kreativität und Innovation zu fördern.

👉 Expertise wird dem zugesprochen, der sie faktisch hat. Experten auf allen Ebenen können sich einbringen und hierarchieübergreifend kommunizieren.

👉 Und es gibt auch mehr Frauen in Führungspositionen. Das soziale System fördert Gleichberechtigung und Vereinbarkeit in hohem Maße.


Auch nach Hofstede, führender Kulturwissenschaftler: Schweden ist kulturell gesehen grundsätzlich stärker im Umgang mit Unsicherheit und geprägt durch eine geringere Machtdistanz. Deutschland zeigt eher gegenteilige Tendenzen.


Wie erlebt ihr das in Deutschland?


Brauchen wir einen tiefgreifenden Wertewandel, der z.B. dem Beispiel Schwedens folgt, um nicht weiter in unserer nationalen Wettbewerbsfähigkeit zurück zu fallen?


Was braucht es aus Eurer Sicht?

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page