top of page

𝗚𝘂𝘁𝗲 𝗣𝗮𝘂𝘀𝗲𝗻 𝘀𝗶𝗻𝗱 𝘀𝗼 𝘄𝗶𝗰𝗵𝘁𝗶𝗴!



Pausen in deinem Arbeitsalltag fördern nicht nur deine Produktivität. Viele weitere Aspekte können hierdurch gefördert werden.

  • Förderung der Kreativität - bekanntlich kommen uns die besten Ideen nicht bei der Arbeit

  • Abbau von Stress

  • Verbesserte Aufmerksamkeit und Fokus

  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens


Wichtig ist, dass Du dir deine Pausenzeiten nimmst - plane sie deshalb ganz konkret in deinen Arbeitsalltag ein.

Auch "Mikro-Pausen" während deiner Fokuszeit oder zwischen Meetings können helfen, um sich der Arbeit einmal abzuwenden und kurz 𝗘𝗻𝗲𝗿𝗴𝗶𝗲 𝘇𝘂 𝘁𝗮𝗻𝗸𝗲𝗻.


Allgemein gilt für Deine Pausen: Schaffe eine Distanz zu deiner Arbeit - verlasse also am Besten deinen Schreibtisch oder Arbeitsplatz. Das gilt auch für Essen am Arbeitsplatz - dafür immer den Schreibtisch verlassen.


Doch wie gestaltest Du deine Pause am Besten, um das Maximum für dich herauszuholen?


Hier 3 Tipps für eine wirksame und regenerative Pause:


1. Ein Spaziergang an der frischen Luft und allgemein frische Luft: Der absolute Top-Tipp zur Erholung.

2. Gestalte Deine Pause gegensätzlich zu deiner aktuellen Tätigkeit. Bist du gerade in vielen Meetings oder telefonierst viel, dann suche dir bspw. Einen ruhigen Ort zum Abschalten.

3. Hör Deine Lieblingsmusik und mache eine kurze Meditation, um wieder auf andere Gedanken kommen zu können.

4. Kurze Bewegung

5. Nimm dir Zeit für soziale Interaktion mit deinen Kollegen.


Wir im hej-Team nutzen unsere Pausen zum gemeinsamen Mittagessen und Austausch - sowohl privates als auch berufliches.


Wie gestaltest Du deine Pausen?

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page